Online-Dossier

 

Digital ist besser

Ist die Vision einer digitalen Agora am Ende? Gerade in der Anfangszeit des Internets als Massenmedium waren die Erwartungen an neue politische Teilhabemöglichkeiten und eine dialogorientiertere Politik groß. Mittlerweile sind sie der Ernüchterung gewichen. Die politischen Prozesse sind nicht transparenter und Bürgerinnen und Bürger nicht interessierter geworden. Zudem ermöglicht das Internet ein nie zuvor gekanntes Maß an Überwachung, welches an Grundrechten rüttelt.

Jeweils zwei Podiumsgäste diskutieren in vier Abendveranstaltungen mit dem Publikum vor Ort und im Internet darüber, wie der digitale Wandel besser gestaltet werden kann. Dabei wird das Motto der Reihe „Digital … ist besser“ je nach Aspekt der Veranstaltung variiert.

Video-Mitschnitte

"Subjektiv ist besser" am 11.03.2015 in Jena (mit KWiNK und Martin Debes)

"Teilen ist besser" am 15.04.2015 in Jena (mit Julia Hauck und Lisa Schmidt)

"Privat ist besser" am 25.03.2015 in Halle (mit Peter Schaar und Jan Keilhauer)

"Klicken ist besser" am 29.04.2015 in Halle (mit Katharina Nocun und Dorothée de Nève)

Veranstaltungsreihe

Subjektiv ist besser - Digitale Nachrichtenwelten im Wandel

Diskussion mit KWiNK und Martin Debes

11.03.2015, 19:00 Uhr
Kombinat-Süd, Jena

Mehr >>

Teilen ist besser - Share Economy und Nachhaltigkeits-Communities

Diskussion mit Julia Hauck und Lisa Schmidt

15.04.2015, 19:00 Uhr
Kombinat-Süd, Jena

Mehr >>

Privat ist besser - Privatsphäre im digitalen Wandel

Diskussion

25.03.2015, 19:00 Uhr
Halle

Mehr >>

Klicken ist besser - Online-Kampagnen: Klicktivismus oder Engagement?

Diskussion

29.04.2015, 19:00 Uhr
Halle

Mehr >>