Veranstaltungen

24
Mai
Montag, 24. Mai 2021 – Samstag, 03. Juli 2021 in
Altenburg

Altenburg am Meer! Gemeinsame Stadt(T)räume

Partizipative politische Bildung zu Klimawandel, Migration und gelebter Inklusion
10
Juni
Donnerstag, 10. Juni 2021

(verschoben) Alles im Fluss

Die Wipper von der Quelle bis zur Mündung
17
Juni
Vortragsreihe Donnerstag, 17. Juni 2021 in
Nordhausen

Tour: Naturliebe und Menschenhass

Veranstaltungsreihe zu Völkischen Siedler*innen in Thüringen

"Angela Merkel ist Hitlers Tochter. Im Land der Verschwörungstheorien“

Im Rahmen unserer Veranstaltungsreihe zu Verschwörungsmythen, die im Oktober 2020 unter dem Titel: „Alles Gates, oder was?“ in Jena begann, laß unser Gast Christian Schiffer aus seinem Buch und sprach anschließend mit Deliah Bolesta über die verschieden Facetten des Themas. Lesung und Gespräch wurden im Kunsthaus Erfurt aufgezeichnet.

Christian Schiffer und Christian Alt beschäftigten sich in ihrem Buch „Angela Merkel ist Hitlers Tochter. Im Land der Verschwörungstheorien“ bereits 2018 ausführlich mit den verschiedenen Facetten des Themas.

Gute Entwicklung, demokratische Kultur und innovative Lösungen entstehen dort, wo die Aktiven vor Ort sich austauschen – grade auch zwischen Amt und Initiativen. Das gilt besonders auch im ländlichen und kleinstädtischen Raum.

Nach dieser langen Zeit der Beschränkungen spüren wir alle, wie dringend wir den Austausch dazu brauchen. Wir laden Sie ein zum Gespräch - jenseits sachlicher Zwänge, unter denen sich Verwaltung/ kommunale Politik und Initiativen & Vereine üblicherweise „dienstlich“ begegnen.

Bringen Sie Ihre Erfahrungen über Herausforderungen und gute Praxis ein.
So stärken und ermutigen wir uns gegenseitig. Das wird uns guttun!

Neues aus der Stiftung

Unsere Angebote

Aktuelle Publikation

«Machtmissbrauch» scheint derzeit das Dauerthema, wenn es um Theater geht. Skandale allerorten? Nicht nur. Kreativer Wandel ist vielerorts bereits im Gange, und im Gefüge des Betriebs verschiebt sich etwas. Was genau passiert und was sich verändert – dem will diese Publikation nachgehen.

Die Beiträge zeigen einige der Machträume, in denen sich das Theater bewegt, und benennen Beispiele für korrekte Führung, einbeziehende Leitung und empathisches Zusammenarbeiten. Abgerundet wird der Band von Fragebögen, auf die zehn Intendant*innen und Leitungsteams aus Deutschland, Österreich und der Schweiz Antworten geben. Sie erlauben einen Einblick in die Arbeitsweisen und Strukturen unterschiedlich aufgestellter Theater – und in die alltägliche Herausforderung, die ihre Leitung darstellt.

Ein Sammelband unter redaktioneller Leitung von Sophie Diesselhorst, Christiane Hütter, Elena Philipp und Christian Römer

Herausgegeben von der Heinrich-Böll-Stiftung und nachtkritik.de in Zusammenarbeit mit weltuebergang.net

Jetzt bestellen!

Dran bleiben!